Sie sind hier:

Lehramt

Gute Bildung eröffnet die besten Chancen für persönliche Entwicklung und Erfolg auf dem Arbeitsmarkt. Klar, dass gute Bildung gute Lehrer/innen braucht. Sie begleiten Kinder und Jugendliche in allgemein bildenden Schulen oder Berufsschulen auf ihrem individuellen Lernweg. Sie motivieren, starten Lernprozesse, fördern und fordern, und Sie geben Ihren Schützlingen Orientierung. An welcher Schulform auch immer: Als Lehrer/in unterrichten, beurteilen und beraten Sie und entwickeln Schule weiter.


Ausbildung

Zunächst absolvieren Sie ein Bachelor-Studium an der Universität Bremen. Schwerpunkte sind zwei von Ihnen gewählte Unterrichtsfächer und Pädagogik. Nach sechs Semestern erwerben Sie einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Es folgt das Masterstudium mit dem Abschluss 'Master of Education'. Das anschließende 18-monatige Referendariat in der Schule und dem Landesinstitut für Schule endet mit der Zweiten Staatsprüfung. Anschließend sind Sie staatlich anerkannte/r Lehrer/in.


Anforderungen

Sie sollten die Motivation mitbringen, sich lebenslang fachlich und pädagogisch weiterzubilden und sich persönlich für die Belange von Schüler/innen zu engagieren. Lehrer/innen müssen tolerant und kritisch, kommunikativ und empathisch, flexibel und belastbar sowie teamorientiert sein. Für das Studium brauchen Sie die Allgemeine Hochschulreife.


Fakten auf einen Blick

  • Voraussetzung: Abitur
  • Ausbildungsdauer: Bachelor- und Masterstudium + 1,5 Jahre Vorbereitungsdienst
  • Ausbildungsvergütung: ca. 1000 € brutto während des Vorbereitungsdienstes
  • Abschluss: Zweites Staatsexamen für das Lehramt an öffentlichen Schulen


Kontakt

Universität Bremen
Ursula Engels und Johannes Bock

Bibliothekstraße 1
28359 Bremen

www.zfl.uni-bremen.de