Sie sind hier:

Erziehung

Als Erzieher/in arbeiten Sie mit Kindern, Jugendlichen und zum Teil auch mit deren Eltern in verschiedenen sozialpädagogischen Bereichen. Sie unterstützen und begleiten Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg der persönlichen Entfaltung und helfen ihnen dabei, einen Platz in unserer Gesellschaft zu finden. Sie leiten Bildungsprozesse ein, unterstützen Selbstständigkeit, Eigenaktivität und das Aneignen der Umwelt mit allen Sinnen und stärken die Fähigkeit zu sachgerechtem Handeln. Kurz: Sie fördern Kinder in unterschiedlichen Lebensbereichen!


Ausbildung

Die Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik dauert zwei Jahre und schließt ab mit der staatlichen Prüfung zur Erzieherin / zum Erzieher. Sie erhalten Unterricht zu allgemeinbildenden und sozialpädagogischen Inhalten und absovieren zwei sozialpädagogische Praktika. Durch Zusatzkurse können Sie währenddessen die Allgemeine Fachhochschulreife erwerben. Im anschließenden 3. Jahr absolvieren Sie das Berufspraktikum (Anerkennungsjahr) in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Nach erfolgreichem Abschluss sind Sie "Staatlich anerkannte/r Erzieherin/Erzieher". Eine der Zugangsmöglichkeiten bietet die zweijährige Berufsfachschule für Sozialpädagogische Assistenz.


Anforderungen

Sie sollten besonderes Interesse für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mitbringen, gern kommunizieren, kreativ und aktiv sein, Freude an Sprache und Bewegung, Lust auf Lernen und verantwortliches Arbeiten haben.


Fakten auf einen Blick

  • Voraussetzung: Mittlere Reife (Deutschnote 3) oder gleichwertiger Bildungsabschluss
  • der erfolgreiche Abschluss der zweijährigen Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin/ zum sozialpädagogischen Assistenten an der Berufsfachschule für Sozialpädagogische Assistenz
  • der erfolgreiche Abschluss eines einjährigen einschlägigen Vorpraktikums, das durch die Schule begleitet wird
  • der erfolgreiche Besuch der einjährigen Berufsfachschule für Gesundheit, Hauswirtschaft und Sozialwesen
  • eine abgeschlossene anerkannte Berufsausbildung oder eine als gleichwertig anerkannte einschlägige berufspraktische Tätigkeit von mindestens zweijähriger Dauer
  • eine (sozialversicherungspflichtige) Berufstätigkeit von mindestens 5 Jahren - angerechnet werden auch Tätigkeiten im Haushalt, wenn wenigstens ein Kind oder eine pflegebedürftige Person zu betreuen waren
  • die Hochschulzugangsberechtigung und ein einschlägiges sozialpädagogisches Praktikum
  • Ausbildungsdauer: entsprechend mitgebrachter Voraussetzungen - jedoch mindestens 3 Jahre
  • Ausbildungsvergütung: 1.428 € brutto während des Berufspraktikums
  • Abschluss: Staatlich anerkannte/r Erzieher/in


Kontakt

Fachschule für Sozialpädagogik
SZ Neustadt
Delmestraße 141 B
28199 Bremen

Angelika Menken

szn-bremen.de

oder

Fachschule für Sozialpädagogik
SZ Blumenthal
Lüder-Clüver-Straße 10
28779 Bremen

Daniela Thies

szb.schule.bremen.de